Ihre Notizen

WRS Immobilien - Entwicklungsfähige Gastronomie-und Wohnimmobilie im Altstadtkern von Steinau an der Strasse

36396 Steinau an der Strasse 36396 Steinau an der Strasse Zur Karte
Bad mit Wanne, voll unterkellert, renoviert, Einbauküche, Zentralheizung
399.000 € 
Kaufpreis
165 m²
Gastrofläche (ca.)
k.A.
Zimmer
363 m²
Grundstücksfl. (ca.)
399.000 € 
Kaufpreis
165 m²
Gastrofläche (ca.)
k.A.
Zimmer
363 m²
Grundstücksfl. (ca.)
Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Herr Christian Stumpp
Meine Adresse angeben

Preise & Kosten

Kaufpreis
399.000 €

5,95% inkl. MwSt.

Online-ID: 2tw8p4s
Referenznummer: 1525

Gastronomie und Wohnung
Baujahr: 1957

Anzahl Sitzplätze: 90

Aufteilung der Flächen:

UG: ca. 165 m², ausschließliche Nutzung für Gastronomie und technische Einrichtungen

EG: ca. 165m² ausschließliche Nutzung für Gastronomie, Aufteilung in Tanzfläche/ Empore, Thekenbereich, vorderer Gaststättenbereich. Im Hof gibt es eine Erweiterungsmöglichkeit hinsichtlich einer geschützten Außengastronomie, sowie bestehende, 2 Stellplätze.

1.OG: ca.165m² über Gastro-Küche, Abstellraum für gastronomische Zwecke, 2 Badezimmer, 1 Schlafzimmer und 1Wohnzimmer mit großem, voll vom Dachüberstand abgedeckten Balkon, und Flur.

2.OG: vorderer Bereich 2 Schlafzimmer mit Flur, Bad und ( Personalbereich ca. 44 m²) Im hinteren Gebäudebereich 2 Studiozimmer zur Hauptwohnung (insgesamt ca. 165m²) gehörend.

Der Anbau des Hauses wurde im Jahr 1991 fertiggestellt.

Folgende Sanierungsmaßnahmen wurden durchgeführt:

Kanalsanierung 2015
Leitungen / Verrohrung / Ausstausch Gußrohr 2019
Elektrische Anlage 1991

Zum Verkauf steht ein 1957 erbautes und 1991 erweitertes Gasthaus mit Betreiber- und Personalwohnung, welches sich im historischen Ortskern der Stadt "Steinau an der Straße" befindet. Die vormalige Gasstätte, namentlich "Zum Kamin", wurde seit 1975 bis vor ca. 8 Jahren durchgehend vom Eigentümer betrieben. Danach ab Mai 2010 aus familiären Gründen bis Dezember 2011 verpachtet. Der EG-Gastrobereich verfügt über ca. 90 Sitzplätze.
Die Immobilie sucht einen engagierten Gastronom/in mit Ideen und Plänen, um sich und die Immobilie, zu gastronomischen Erfolgen zu führen. Denkbar und seitens der Stadt Steinau gern gesehen, wäre z.B. eine Mischung aus "Kleinkunstbühne", mit entsprechenden Veranstaltungen sowie familienfreundlichen und ernährungsbewussten Speisen- und Getränkeangebot.

Die örtlichen Entscheidungsträger würden sich über diesbezügliche Aktivitäten freuen und Sie entsprechend unterstützen. Ebenso würden sich die Steinauer Einwohner über eine Gastronomie mit Herz freuen die sie wieder zum Verweilen in der Stadt bei gutem Essen und Trinken verführt.
Die Nutzfläche im UG (Kegelbahn, Toiletten, Gastrotechnikräume, Haustechnikräume) beträgt ca. 165m². Die Fläche im EG (Gastraum mit Kamin, Theke, Empore) beträgt ca. 165m². Im ersten OG befindet sich die Gastroküche mit Speisenaufzug und Lagerräumen, sowie ein Teilbereich der Betreiberwohnung. Im DG, rückwärtiger Bereich, sind zwei, zur Betreiberwohnung gehörende, große Schlafräume. Im vorderen Dachbereich befinden sich 2 Räume mit Bad und Flur, als z.B. Personalwohnräume nutzbar.

Aufgrund der guten Erreich- und Sichtbarkeit, ist das Objekt für Stamm- als auch Laufkundschaft ansprechend gelegen.
Das Objekt befindet sich in einem technisch guten Zustand. Sicherlich sind im Rahmen einer gastrokonzeptionellen Umgestaltung und Erweiterung, Renovierungen notwendig.

Die gesamte gastronomische Einrichtung und technische Ausstattung wird abstandfrei mit-verkauft!
Die Soll Jahres-Nettokaltmiete ist mit €36.000,- realistisch angesetzt.

Baujahr: 1957
Energie mit Warmwasser: Ja
Energiekennwert: 250,1 kWh/(m²*a)
Befeuerung/Energieträger: Erdgas leicht
Energieausweistyp: Bedarfsausweis
Heizungsart: Zentralheizung

Soll-Mieteinnahmen pro Jahr: 36.000,00 EUR

Wohnfläche: 215,00 m², Gesamtfläche: 545,00 m², vermietbare Fläche: 545,00 m²

Steinau an der Straße liegt im Main-Kinzig-Kreis im Südosten des Landes Hessen. Der Zusatz an der Straße bezieht sich auf die Via Regia, die alte Handelsstraße von Frankfurt am Main nach Leipzig, und dient der Unterscheidung von anderen gleichnamigen Orten.[2] Steinau nennt sich auch Brüder-Grimm-Stadt, weil diese hier einen Teil ihrer Jugend verbrachten.

Steinau liegt eingebettet im Kinzigtal an der Kinzig zwischen dem Spessart im Süden und dem Vogelsberg im Norden auf einer Höhe von 175 m über NN, etwa 6,5 km südwestlich von Schlüchtern.

Die Lage zwischen dem Spessart und seinen Sandsteinformationen und dem vulkanisch geprägten Vogelsberg mit seinen fruchtbaren Verwitterungsböden teilt die Gemarkung von Steinau: Im Süden wird diese von Wäldern und im Norden von Landwirtschaft geprägt.

Nördlich der Steinauer Innenstadt befindet sich eine der beiden Tropfsteinhöhlen Hessens, die Teufelshöhle. Die etwa 2,5 Millionen Jahre alte Höhle wurde seit 1905 erschlossen. Durch ihren großen Karsthohlraum im unteren Muschelkalk stellt sie ein bedeutendes geologisches Naturdenkmal dar.

Steinau grenzt im Norden an die Gemeinde Freiensteinau (Vogelsbergkreis), die Gemeinden Neuhof und Flieden (beide Landkreis Fulda), im Osten an die Stadt Schlüchtern, im Süden an das gemeindefreie Gebiet Gutsbezirk Spessart, das den Stadtteil Marjoß umschließt sowie im Westen an die Stadt Bad Soden-Salmünster und die Gemeinde Birstein.

Steinau besteht aus den Stadtteilen Bellings, Hintersteinau, Marborn, Marjoß, Neustall, Sarrod, Rabenstein, Rebsdorf, Seidenroth, der Kernstadt Steinau, Uerzell (mit der Siedlung Klesberg) und Ulmbach.

Steinaus Wirtschaft wird von Betrieben aus den Bereichen Gummi und Kunststoffe, Chemie, Elektrotechnik und Holzverarbeitung sowie Mechanik bestimmt. Auch der Fremdenverkehr ist nicht ohne wirtschaftliche Bedeutung; jährlich werden etwa 10.000 Übernachtungen registriert. Der Stadtteil Ulmbach ist ein staatlich anerkannter Erholungsort.

Die BAB 66 ersetzt in ihrer Funktion heute die mittelalterliche Via Regia als Fernstraßenverbindung durch das Kinzigtal von Frankfurt in Richtung Osten.

Die Kinzigtalbahn führt durch Steinau an der Straße. Im Stunden-Takt halten Regional-Express-Züge nach Fulda und Frankfurt am Main.

Zusammen mit Gelnhausen, Bad Soden-Salmünster, Bad Orb, und Fulda bildet "Steinau an der Straße" eine kulturhistorische "Perlenkette" (Lage an der alten Handelsstraße von Frankfurt am Main nach Leipzig umgeben vom Spessart und Vogelsberg). Steinau an der Straße ist eine Stadt mit Seele und hat in den vergangenen Jahren eine stetige Verjüngung erfahren. Entsprechend haben sich Infrastruktur (Bäcker, Metzger, Einkaufszentrum etc.) , Kindergärten und Schulen an diesen steigenden Bedarf angepasst.

"Steinau an der Straße" wird auch in naher Zukunft ganz erheblich an Attraktivität gewinnen, wenn der "Riederwaldtunnel" in Betrieb genommen wird und Frankfurt, sowie Fulda heute bereits, in wenigen Autominuten erreichbar sein wird.

Dies wird dann auch in Folge zu steigenden Immobilien- und Grundstückspreisen führen und somit eine entsprechende Wertsteigerung dieses Objektes und des gesamten Immobilienmarktes in Steinau nach sich ziehen.

Anbieter dieser Immobilie

Servicebereich

Dieses Angebot an Immowelt melden

Das Immobilienangebot...

(Die Eingabe ist auf 5000 Zeichen begrenzt.)

Sichern Sie sich jetzt einen
Besichtigungstermin.