Ihre Notizen

Zimmer in Wohngruppe für Menschen m. Behinderungen in Hannover

30655 Hannover (Bothfeld), Läuferweg 20 30655 Hannover (Bothfeld), Läuferweg 20 Zur Karte
Gartenmitbenutzung, Bad mit Wanne, Kelleranteil, voll unterkellert, barrierefrei, rollstuhlgerecht, Personenaufzug, Zentralheizung
9,45 € 
Preis/m²
34,90 m²
Zimmergröße (ca.)
sofort
Frei ab
9,45 € 
Preis/m²
34,90 m²
Zimmergröße (ca.)
sofort
Frei ab
Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Herr Klaus Müller-Wrasmann
Meine Adresse angeben

Preise & Kosten

Kaltmiete
auf Anfrage
Preis/m²
9,45 €

Online-ID: 2skjc4g

Baujahr: 1972/2006
frei ab sofort

WG-Größe: 7er WG
Geschoss: 4


Energieausweis (Verbrauchsausweis)
  • A+
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
Energieausweistyp Verbrauchsausweis
Gebäudetyp Wohngebäude
Baujahr laut Energieausweis 2006
Wesentliche Energieträger Fernheizung
Endenergieverbrauch 85,00 kWh/(m²·a)
Gültigkeit seit 24.07.2019

In dem 6-stöckigen Wohnhaus, plus Dachetage, wurden 7 Zimmer für Menschen mit Behinderungen angemietet. Die Art der Behinderung spielt keine Rolle, es muss aber ein Anspruch auf Pflegeleistungen bestehen. Gerne können es Menschen mit Mehrfachbehinderungen sein. Das Leben dieser Menschen wird durch ein Pflege- und Assistenzteam für jede dort wohnende Person unterstützt. In der Nacht ist eine Nachtwache für diese 7 Personen anwesend. Tagsüber soll eine Präsenzkraft die einzelnen Teams in wohnungstechnischen Fragen unterstützen. Es ist ein Ambulant betreutes Wohnen, das Konzept geht von einem Selbstbestimmten Wohnen für diese Menschen aus. Das gemeinschafte Leben hat einen hohen Stellenwert, ein Rückzug in das eigene abschließbare Zimmer ist natürlich möglich.
Wir sind ein Elternverein, der die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen unterstützt. Die Koordinerungsarbeit mit den Mietern, ihren Eltern und gesetzlichen Betreuern sowie den Teams findet von Vorstandsmitgliedern dieses Vereins statt. Auf Wunsch steht der stv. Vorsitzende für die Beratung bei der Stellung von allen Förderanträgen zur Verfügung.

Das gesamte Haus ist konzipiert als ein Servicehaus für Menschen mit Behinderungen. Im Erdgeschoss wird mittelfristig ein Café oder kleines Restaurant von Menschen mit Behinderungen selbst betrieben, es soll ein gemeinsamer Treffpunkt für alle Bewohnerinnen und Bewohner im Wohnviertel werden.
Der Hauptvermieter des Hauses ist eine im 19. Jahrhundert gegründete hannoversche Wohnungs-Genossenschaft. Die Gesamtkoordinierung für die unterschiedlichen Aufgabenstellung in einem solchen Servicehaus liegt in den Händen der Diakonie Himmelsthür.
In der 4. Etage hat der Elternverein 7 Zimmer angemietet, dort gibt es noch 3 Appartements, die die Diakonie vermietet. Die 7 Zimmer sind durch eine ständige abgeschlossene Abschlusstür mit nur Zugangsberechtigung für die Mieter dieser Zimmer, einschließlicher ihrer Pflege- und Assistenzdienste sowie Präsenzkraft und ausgesuchten Vorstandsmitgliedern des Vereins. Es gibt 2 Personenaufzüge, jeder Aufzug ist über einen getrennten Eingang erreichbar. Das Schließsystem für das gesamte Haus stellt sicher, dass nur die Person die Etage erreichen kann, in der sie wohnt bzw. arbeitet.
Jedes der 7 Zimmer hat ein eigenes Badezimmer in einer Größe von ca. 5,5 qm mit Dusche. Zusätzlich gibt es ein gemeinschaftlich nutzbares Badezimmer (ca. 9,5 qm groß), in dem sich eine Toilette, ein Waschbecken, eine Badewanne und ein Deckenlift befindet. Sollte/n eine oder mehrere Personen einziehen wollen, die nur in diesem Badezimmer gebadet werden können, so haben sie einen Vorrang für die Benutzung dieses Zimmers.
Alle Zimmer sind barrierefrei, sind kommen auch sehr nahe an den Standard von Rollstuhlzimmern heran.
In einem über 40 qm großen Zimmer befindet sich die Küche. Zum Konzept dieser Wohngruppe gehört die gemeinsame Nutzung dieser Küche, sie ist gleichzeitig auch der Gemeinschaftsraum. Einzelheiten dieses Konzeptes werden noch besprochen.
Im Keller befindet sich ein ausreichender Stauraum für die für Menschen mit Behinderung benötigten Hilfsmitteln, wenn sie nicht regelmäßig in Gebrauch sind. Dort haben auch die Teams Unterstellmöglichkeiten für ihre Privatsachen, es sich auch eine ausreichende Anzahl von Dusch- und Toilettenräumen für die Teams vorhanden.
Im Keller gibt es auch Räume, die in der Freizeit für eine Vielzahl von gemeinsamen Aktivitäten nutzbar sind.

Mo. - Fr. 9.00 - 15.30 Uhr oder nach Vereinbarung

Lage

Läuferweg 20
30655 Hannover (Bothfeld)

Umzugskosten berechnen

Das Haus befindet sich in einem größeren Wohngebiet zentral in der Landeshaupt Hannover, direkt am Mittellandkanal, nicht weit von der Noltemeyerbrücke gelegen. Die Haltestellen der Stadtbahnen auf der Noltemeyerbrücke sind gut zu Fuß erreichbar. Weil dort 3 Stadtbahnlinien (2 davon sind derzeit auch mit Rollstühlen benutzbar) halten, sind die Taktzeiten sehr dicht, auch außerhalb der Verkehrsspitzenzeiten. In der näheren Umgebung befinden sich die Einkaufsmöglichkeiten, eine Erholung ist am Mittellandkanal, der dort ein tiefer gelegtes Flussbett hat, möglich. Bei den Wohnblöcken befindet sich viel grün. Ein kleiner Garten am Haus kann gemeinschaftlich genutzt werden, eine individuelle Gestaltung ist dort möglich und ausdrücklich erwünscht.

Anbieter dieser Immobilie


Servicebereich

Dieses Angebot an Immowelt melden

Das Immobilienangebot...

(Die Eingabe ist auf 5000 Zeichen begrenzt.)

Sichern Sie sich jetzt einen
Besichtigungstermin.