Ihre Notizen

Gute Kapitalanlage: Ruhige 1-Zimmer mit Balkon, Hallenbad und Sauna

22529 Hamburg (Lokstedt) 22529 Hamburg (Lokstedt) Zur Karte
provisionsfrei, Balkon, Stellplatz, Kelleranteil
165.000 € 
Kaufpreis
22 m²
Wohnfläche (ca.)
1
Zimmer
165.000 € 
Kaufpreis
22 m²
Wohnfläche (ca.)
1
Zimmer
Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Herr Johannes Röpke
Meine Adresse angeben

Preise & Kosten

Kaufpreis
165.000 €
Hausgeld
190 €
Preis/m²
7.174 €

Online-ID: 2rg2e44
Referenznummer: Plata1

Etagenwohnung
1. Geschoss (Erdgeschoss)
vermietet

Baujahr 1982

Stromverbrauch ermitteln
Energieausweis (Bedarfsausweis)
Energieausweistyp Bedarfsausweis
Gebäudetyp Wohngebäude
Baujahr 1982
Endenergiebedarf 160,00 kWh/(m²·a)

Zum Verkauf steht eine gepflegte 1-Zimmer-Wohnung in ruhiger Lage von Lokstedt/Eimsbüttel mit hohem Wohnwert.

Die Wohnung befindet sich im Hochparterre einer gepflegten Hausanlage mit Pool.

Im Jahr 2015 wurde die Wohnung komplett saniert, das Bad mit einem Geberit Hänge WC versehen, neu gefliest.

In 2017 wurde die Wohnung mit neuer Einbauküche ausgestattet.

Im Wohn- und Schlafbereich der Wohnung ist eine hochwertige Pantry-Küche verbaut.

Der Flurbereich ist zusätzlich mit einem Einbauschrank versehen.

Das Bad verfügt über eine Dusche, Waschbecken und WC.

Weiterhin gehört zur Wohnung ein eigener Kellerraum und ein eigener Außenstellplatz direkt vor dem Balkon auf einer privaten geschützten Parkfläche.

Ein Wasch- und Trockenkeller ist für die Hausbewohner vorhanden.

Vorliegend ist die Wohnung sowohl als gute Geldanlage als auch zur Eigennutzung denkbar.

1. Anlageimmobilie

Die Wohnung ist seit dem 1.06.2016 für eine pauschale Bruttowarmmiete von 620,- Euro vollmöbliert vermietet. Die Stromzahlung übernimmt der Mieter zusätzlich.
Es gab nie einen Mietverzug.

Abzüglich des Wohngeldes von 190,- Euro beträgt der monatliche Überschuss somit 430,- Euro. Der Jahresnettomietertrag damit 5160,- Euro. Bei einem Kaufpreis von 165.000,- Euro beträgt die echte jährliche Rendite 3,13%.

Diese Wohnung ist eines der wenigen Objekte, was auch mit der Mietpreisbremse vom 1.1.2019 keine Probleme hat:

Da diese Miete von 620,- Euro bereits zum Inkrafttreten der Mietpreisbremse am 1. Juli 2015 mit dem damaligen Vormieter vereinbart war und seitdem auch im aktuellen Mietverhältnis nicht erhöht wurde, ist diese Miete sowohl nach der alten Mietpreisbremse als auch nach der qualifizierten Mietpreisbremse vom 1.1.2019 nicht angreifbar, da sie im Sinne von § 556g BGB als Vormiete gilt.

Hierbei kommt es bei einer Neuvermietung darauf an, wie hoch die Miete ein Jahr vor Beendigung des Vormietverhältnisses war (Ausnahme nach § 556e Abs. 1 BGB) oder aber, ob diese bereits bei Inkrafttreten der Mietpreisbremse in 2015 so bestand (Bestandsschutz).

Dem Verkäufer wurde mündlich mitgeteilt, dass die Mieterin gerne noch länger in der Wohnung bleiben würde.

2. Eigennutzung

Alternativ ist die Kündigung auf Eigenbedarf grundsätzlich möglich. Dem steht weder das Alter der Mieterin entgegen, was nach einer Entscheidung des BGH vom 22.5.2019 bei einem Fall mit besonderer Härte der Fall wäre (Az. VIII ZR 180/18).
Auch ist das Wohnungseigentum nicht nach dem Abschluss des Mietvertrags gebildet worden, so dass keine Sperrfrist gem. § 577a Abs. 2 BGB vorliegt.

Courtage:

Die Wohnung wird aus dem Eigenbestand verkauft, daher wird keine Courtage erhoben.

Vorliegend ist die Wohnung sowohl als gute Geldanlage als auch zur Eigennutzung denkbar.

1. Anlageimmobilie

Die Wohnung ist seit dem 1.06.2016 für eine pauschale Bruttowarmmiete von 620,- Euro vollmöbliert vermietet.

Die Stromzahlung übernimmt der Mieter zusätzlich.

Abzüglich des Wohngeldes von 190,- Euro beträgt der monatliche Überschuss somit 430,- Euro. Der Jahresmietertrag nach Wohngeld damit 5160,- Euro. Bei einem Kaufpreis von 165.000,- Euro beträgt die echte jährliche Rendite bei 3,13%.

Diese Wohnung ist eines der wenigen Objekte, was auch mit der Mietpreisbremse vom 1.1.2019 keine Probleme hat:

Da diese Miete von 620,- Euro bereits zum Inkrafttreten der Mietpreisbremse am 1. Juli 2015 mit dem damaligen Vormieter vereinbart war und seitdem auch im aktuellen Mietverhältnis nicht erhöht wurde, ist diese Miete sowohl nach der alten Mietpreisbremse als auch nach der qualifizierten Mietpreisbremse vom 1.1.2019 nicht angreifbar, da sie im Sinne von § 556g BGB als Vormiete gilt.

Hierbei kommt es bei einer Neuvermietung darauf an, wie hoch die Miete ein Jahr vor Beendigung des Vormietverhältnisses war (Ausnahme nach § 556e Abs. 1 BGB) oder aber, ob diese bereits bei Inkrafttreten der Mietpreisbremse in 2015 so bestand (Bestandsschutz).

Dem Verkäufer wurde mündlich mitgeteilt, dass die Mieterin gerne noch länger in der Wohnung bleiben würde, falls der Käufer nicht selbst nutzen möchte.

2. Eigennutzung

Alternativ ist die Kündigung auf Eigenbedarf grundsätzlich möglich. Dem steht weder das Alter der Mieterin entgegen, was nach einer Entscheidung des BGH vom 22.5.2019 bei einem Fall mit besonderer Härte der Fall wäre (Az. VIII ZR 180/18).

Auch ist das Wohnungseigentum nicht nach dem Abschluss des Mietvertrags gebildet worden, so dass keine Sperrfrist gem. § 577a Abs. 2 BGB vorliegt.

Courtage:

Die Wohnung wird aus dem Eigenbestand verkauft, daher wird keine Courtage erhoben.

Bitte kontaktieren Sie uns nicht telefonisch sondern ausschließlich via E-Mail. Wir beantworten alle Anfragen chronologisch und stehen Ihnen für weitere Rückfragen gerne zur Verfügung.

Ruhige Lage am Ende der Platanenallee, einer 30-Zone mit vielen Einzelhäusern, die trotzdem perfekt an die Buslinie 5 angebunden ist (5-Min-Takt).

Hamburg (Lokstedt)
(3,6)
Stadtteil entdecken

Anbieter dieser Immobilie


Servicebereich

Dieses Angebot an Immowelt melden

Das Immobilienangebot...

(Die Eingabe ist auf 5000 Zeichen begrenzt.)

Sichern Sie sich jetzt einen
Besichtigungstermin.